Okt
9
Di
Treff.punkt
Okt 9 um 19:00 – 21:30

Treff.punkt

Das Theaterforum im Wohnzimmer

An jedem 2. Dienstag im Monat treffen sich hier Theaterinteressierte, um sich auszutauschen, zu fachsimpeln, zu spielen und um Spaß zu haben.

Das Ziel des Treff.punkts ist es, mit Eigenideen und vereinter Power, ein Theaterstück zu erarbeiten und dieses zur Bühnenreife zu bringen.

Eingeladen ist jeder, der sich für das Thema Theater interessiert. Seien es Schauspieler, Regisseure, Autoren, Kulissenbauer, Maske oder oder oder… und egal ob Amateur oder Profi… wichtig ist der Spaß an der Sache.

Der Eintritt ist frei!

Okt
12
Fr
Misstrauen ist die Intelligenz der Benachteiligten II
Okt 12 um 20:00 – 22:00

Misstrauen ist die IntelligenzMisstrauen ist die Intelligenz der Benachteiligten II

Wir schauen, aber wir sehen nichts. Wir sprechen, aber kommunizieren nicht.
Wir wissen, aber haben keine Ahnung. Wir hoffen, aber wir glauben nicht.
Wir verstehen, aber begreifen nichts. Wir besitzen alles, aber haben nur ein bisschen.
Wir bewegen uns pausenlos, aber wir kommen nicht an.
Wir leben und erleben nichts.

Shakespeare2Go begibt sich auf einen Streifzug durch unsere Leben.

>> MISSTRAUEN IST DIE INTELLIGENZ DER BENACHTEILIGTEN II <<

ist eine Collage aus Szenen und Kommentaren aus dem Alltag zwischen Privatheit und Gesellschaft, ein Kaleidoskop unserer Kultur. Die Hoffnung stirbt zuerst und das Lachen ist ein Weg – zurück zu uns. Denn wir sind die Menschen, die wir fürchten.

Mit dieser Fassung geht die bunte Szenencollage in die 2. Runde. Manch Altes bleibt bestehen und neue Szenen geben neuen Spice – rund um das Thema Liebe und dessen Verlangen, Verwirrungen, Verirrungen.

Es spielen:
Marieke Gester, Matthis Heinrich, Rahel Schöpenthau, Tristan Bumm, Julius Warmuth, Louise Debatin, Carlotta Schilke, Ann-Kristin Ziesemer, Tobias Neumann

Dauer: ca. 90 Minuten + Pause

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite von Shakespeare2Go und auf Facebook.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Der Online-Ticketverkauf zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Okt
13
Sa
Misstrauen ist die Intelligenz der Benachteiligten II
Okt 13 um 20:00 – 22:00

Misstrauen ist die IntelligenzMisstrauen ist die Intelligenz der Benachteiligten II

Wir schauen, aber wir sehen nichts. Wir sprechen, aber kommunizieren nicht.
Wir wissen, aber haben keine Ahnung. Wir hoffen, aber wir glauben nicht.
Wir verstehen, aber begreifen nichts. Wir besitzen alles, aber haben nur ein bisschen.
Wir bewegen uns pausenlos, aber wir kommen nicht an.
Wir leben und erleben nichts.

Shakespeare2Go begibt sich auf einen Streifzug durch unsere Leben.

>> MISSTRAUEN IST DIE INTELLIGENZ DER BENACHTEILIGTEN II <<

ist eine Collage aus Szenen und Kommentaren aus dem Alltag zwischen Privatheit und Gesellschaft, ein Kaleidoskop unserer Kultur. Die Hoffnung stirbt zuerst und das Lachen ist ein Weg – zurück zu uns. Denn wir sind die Menschen, die wir fürchten.

Mit dieser Fassung geht die bunte Szenencollage in die 2. Runde. Manch Altes bleibt bestehen und neue Szenen geben neuen Spice – rund um das Thema Liebe und dessen Verlangen, Verwirrungen, Verirrungen.

Es spielen:
Marieke Gester, Matthis Heinrich, Rahel Schöpenthau, Tristan Bumm, Julius Warmuth, Louise Debatin, Carlotta Schilke, Ann-Kristin Ziesemer, Tobias Neumann

Dauer: ca. 90 Minuten + Pause

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite von Shakespeare2Go und auf Facebook.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Der Online-Ticketverkauf zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Okt
19
Fr
Tröste mich mit Äpfeln
Okt 19 um 20:00 – 22:15

Tröste mich mit Äpfeln

Aus der Haut fahren? Aus dem Körper fliehen?

Wenn das Leben zu nah geht, ob eine Fremdsprache die richtigen Worte (ver)leiht?
Ein köstlicher, kostbarer Trost! Fernweh, Heimweh.

Melancholisch-humorvolle Kurzgeschichten von Marija Vella bilden eine irrwitzige Genre-,
Kultur- und Sprachfusion zu leichtfüßige deutschen Texte mit südamerikanischen Rhythmen und
Harmonien von Dorothee Wendt und Valerij Pysarenko.

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Okt
23
Di
Poetry Couch
Okt 23 um 20:00 – 22:00

Poetry CouchPoetry Couch

Der Poetry Slam im Theater Verlängertes Wohnzimmer.

4 Slammer. 5 Minuten. 3 Runden.

Es gelten folgende Regeln:

  1. Nur eigene Texte
  2. Keine Hilfsmittel, Requisiten oder Kostüme
  3. Keine Instrumente, keine Musik

In 3 Runden zeigen die Slammer auf der Bühne, was sie können. Die Textform ist nicht ausschlaggebend, sondern das Publikum entscheidet, wer am Abend als „Sieger“ das Theater verläßt und die Poetry Couch „gewinnt“.

Präsentiert und moderiert wird der Abend von Andy Suess, der seit 2011 auf der Bühne steht, Kopf und Leiter der DreamTeamer Hörspieler ist und seit Januar 2018 sein erstes Buch veröffentlichte.

Bitte als Slammer anmelden unter: info@ansuess.de

Dauer: ca. 120 Minuten + Pause

Eintritt: 5 € Einheitspreis

 

Der Ticketverkauf endet heute um 16:00

Tickets kaufen

69 Tickets verbleibend.

5,00

Okt
26
Fr
8 Frauen – AUSVERKAUFT
Okt 26 um 20:00 – 22:45

8 Frauen

Hintergründige, musikalische Krimikomödie von Robert Thomas – Neu vertont mit neuen Songtexten von Gregor Kleditsch

 

Alle Jahre wieder trifft sich die Familie zum Fest aller Feste im trauten Kreis. Doch was ist, wenn der Hausherr nicht zum Frühstück erscheint, sondern mit einem Messer im Rücken tot im Bett liegt? Schnell wird klar, dass der Mörder noch im Haus und zudem eine Frau sein muss. Susanne, die älteste Tochter, beginnt investigativ, im besten Sinne einer Miss Marpel, die anwesenden Damen zu befragen. Jede verstrickt sich mehr und mehr in Widersprüche und Lügen, keine hat ein Alibi, jede eine Leiche im Keller. Ein bunter Reigen der gegenseitigen Bezichtigungen und Intrigen beginnt. Hier hängt der Haussegen schon lange gewaltig schief.  Die Situation eskaliert, als die Frauen unerwarteten Besuch bekommen und feststellen müssen, dass sie von der Außenwelt abgeschnitten sind, da das Telefonkabel durchtrennt und das Tor verriegelt ist. Eine von ihnen ist also eine Mörderin – doch wer?

 

Es spielen:
Melina Walter, Jolla Di Waldfee, Melija Huppertz, Susan Klaffer, Annette Pausch, Vanessa Heisig, Hilde Haberland, Marco Brüders

 

Musik / Songtexte / Live Musik: Gregor Kledisch
Bühne / Kostüme: Nikola Hecker
Regie: Nikola Hecker
Licht / Technik: Alexander Hollnack
Fotos: Marion Junkersdorf
Gestaltung Webseite / Postkarte: Marco Brüders
Bar: Melanie Hollnack

Diese Veranstaltung ist ausgebucht.

Okt
27
Sa
8 Frauen
Okt 27 um 20:00 – 22:45

8 FRauen PLakat8 Frauen

Hintergründige, musikalische Krimikomödie von Robert Thomas – Neu vertont mit neuen Songtexten von Gregor Kleditsch

 

Alle Jahre wieder trifft sich die Familie zum Fest aller Feste im trauten Kreis. Doch was ist, wenn der Hausherr nicht zum Frühstück erscheint, sondern mit einem Messer im Rücken tot im Bett liegt? Schnell wird klar, dass der Mörder noch im Haus und zudem eine Frau sein muss. Susanne, die älteste Tochter, beginnt investigativ, im besten Sinne einer Miss Marpel, die anwesenden Damen zu befragen. Jede verstrickt sich mehr und mehr in Widersprüche und Lügen, keine hat ein Alibi, jede eine Leiche im Keller. Ein bunter Reigen der gegenseitigen Bezichtigungen und Intrigen beginnt. Hier hängt der Haussegen schon lange gewaltig schief.  Die Situation eskaliert, als die Frauen unerwarteten Besuch bekommen und feststellen müssen, dass sie von der Außenwelt abgeschnitten sind, da das Telefonkabel durchtrennt und das Tor verriegelt ist. Eine von ihnen ist also eine Mörderin – doch wer?

 

Es spielen:
Melina Walter, Jolla Di Waldfee, Melija Huppertz, Susan Klaffer, Annette Pausch, Vanessa Heisig, Hilde Haberland, Marco Brüders

 

Musik / Songtexte / Live Musik: Gregor Kledisch
Bühne / Kostüme: Nikola Hecker
Regie: Nikola Hecker
Licht / Technik: Alexander Hollnack
Fotos: Marion Junkersdorf
Gestaltung Webseite / Postkarte: Marco Brüders
Bar: Melanie Hollnack
Registrieren

15 Tickets verbleibend.

15,00
10,00

Okt
30
Di
Yupp’s Trick Bar
Okt 30 um 20:00 – 22:00

Yupp's Trick BarYupp’s Trick Bar

Modern-Wizard Yupp öffnet ab 20 Uhr die geheimen Pforten des Theaters und lädt sowohl Laien, wie Bruderschaftler seiner magischen Zunft, zum zauberischen Stelldichein, an Bar und Tische
im Foyer des gemütlichen Etablissements, ein. Den geneigten, wunderaffienen Besucher erwartet abwechslungsreiche Close-Up-Magic mit hohem Wow-Faktor, vorgeführt direkt vor seiner Nase.

Tickets kaufen

60 Tickets verbleibend.

5,00

Nov
2
Fr
8 Frauen
Nov 2 um 20:00 – 22:45

8 FRauen PLakat8 Frauen

Hintergründige, musikalische Krimikomödie von Robert Thomas – Neu vertont mit neuen Songtexten von Gregor Kleditsch

 

Alle Jahre wieder trifft sich die Familie zum Fest aller Feste im trauten Kreis. Doch was ist, wenn der Hausherr nicht zum Frühstück erscheint, sondern mit einem Messer im Rücken tot im Bett liegt? Schnell wird klar, dass der Mörder noch im Haus und zudem eine Frau sein muss. Susanne, die älteste Tochter, beginnt investigativ, im besten Sinne einer Miss Marpel, die anwesenden Damen zu befragen. Jede verstrickt sich mehr und mehr in Widersprüche und Lügen, keine hat ein Alibi, jede eine Leiche im Keller. Ein bunter Reigen der gegenseitigen Bezichtigungen und Intrigen beginnt. Hier hängt der Haussegen schon lange gewaltig schief.  Die Situation eskaliert, als die Frauen unerwarteten Besuch bekommen und feststellen müssen, dass sie von der Außenwelt abgeschnitten sind, da das Telefonkabel durchtrennt und das Tor verriegelt ist. Eine von ihnen ist also eine Mörderin – doch wer?

 

Es spielen:
Melina Walter, Jolla Di Waldfee, Melija Huppertz, Susan Klaffer, Annette Pausch, Vanessa Heisig, Hilde Haberland, Marco Brüders

 

Musik / Songtexte / Live Musik: Gregor Kledisch
Bühne / Kostüme: Nikola Hecker
Regie: Nikola Hecker
Licht / Technik: Alexander Hollnack
Fotos: Marion Junkersdorf
Gestaltung Webseite / Postkarte: Marco Brüders
Bar: Melanie Hollnack
Registrieren

32 Tickets verbleibend.

15,00
10,00