Dez
3
Di
Das offene Wohnzimmer
Dez 3 um 20:30 – 22:00

Das offene WohnzimmerDas offene Wohnzimmer

Die offene Bühne im Verlängerten Wohnzimmer. An jedem ersten Dienstag im Monat präsentiert unsere Gastgeberin und Moderatorin Eva Wunderbar Helden und Newcomer aus Comedy, Theater, Artistik, Musik, Slapstick, Zauberei, Poetry und Improvisation. Eingeladen sind alle, die auf der Bühne zeigen wollen, was in ihnen steckt. Profis feilen an ihren neuen Nummern und New-comer wagen ihre ersten Schritte.

Mit dabei ist wie immer das mittlerweile schon legendäre beste Publikum der Stadt.

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Dez
6
Fr
Preparadise sorry now
Dez 6 um 20:00 – 21:30

Vorhölle? Als Ian Brady aus den Slums von Glasgow in die noch schlimmeren von Manchester zog, nahm er nichts mit als ein paar Zeitungsausschnitte über Hitler und eine zerlesene Paperback-Ausgabe von Der dritte Mann. Später lernt er Myra Hinley kennen, die er rasch zu seiner Hessie dressiert, treu nach des Führers Vize Rudolf Hess benannt. Zusammen begehen die sogenannten Moormörder grauenhafte Experimente.

Fassbinder war für sein Hinschauen bekannt. In einer Collage aus Erzählungen über das Mörderpaar Hinley und Brady, Alltagsfaschismus und kultischen Liturgien schuf er ein Stück, das auch nach Jahren des Erscheinens erschreckend in die Wirklichkeit einschlägt. Der Faschismus ist keine Vergangenheit. Er ist hier, im Jetzt, in Europa, in Deutschland, wo ein Regierungspräsident erschossen wurde, wo Parteien wie die AfD in die Parlamente einziehen, wo Hass und Ressentiments salonfähig werden und die Gewalt mehr wird.

Das Ensemble Shakespeare2go wurde im Dezember 2017 in Berlin gegründet und hat seitdem sieben Bühnenstücke („Mißtrauen ist die Intelligenz der Benachteiligten oder Liebe dein Symptom wie dich selbst“ „Insomnia“ , „Das Experiment“, „Wendezeit – Zeitenwende oder Demokratie“, „Macbeth“, „Miranda“, „PREPARADISE sorry now“) und fünf Kurzfilme erarbeitet sowie mehrere Schauspielgrundlagenkurse gegeben.

Es spielen: Das Ensemble von SH2GO
Dauer: ca. 80 min
Eintritt: Regulär 12.- Ermäßigt 9.-
Die Bezahlung der Karten erfolgt an der Abendkasse.
Einlass ab 19:30, Vorstellungsbeginn 20:00

Preparadise sorry now from Shakespeare2go on Vimeo.

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Dez
7
Sa
Preparadise sorry now
Dez 7 um 20:00 – 21:30

Vorhölle? Als Ian Brady aus den Slums von Glasgow in die noch schlimmeren von Manchester zog, nahm er nichts mit als ein paar Zeitungsausschnitte über Hitler und eine zerlesene Paperback-Ausgabe von Der dritte Mann. Später lernt er Myra Hinley kennen, die er rasch zu seiner Hessie dressiert, treu nach des Führers Vize Rudolf Hess benannt. Zusammen begehen die sogenannten Moormörder grauenhafte Experimente.

Fassbinder war für sein Hinschauen bekannt. In einer Collage aus Erzählungen über das Mörderpaar Hinley und Brady, Alltagsfaschismus und kultischen Liturgien schuf er ein Stück, das auch nach Jahren des Erscheinens erschreckend in die Wirklichkeit einschlägt. Der Faschismus ist keine Vergangenheit. Er ist hier, im Jetzt, in Europa, in Deutschland, wo ein Regierungspräsident erschossen wurde, wo Parteien wie die AfD in die Parlamente einziehen, wo Hass und Ressentiments salonfähig werden und die Gewalt mehr wird.

Das Ensemble Shakespeare2go wurde im Dezember 2017 in Berlin gegründet und hat seitdem sieben Bühnenstücke („Mißtrauen ist die Intelligenz der Benachteiligten oder Liebe dein Symptom wie dich selbst“ „Insomnia“ , „Das Experiment“, „Wendezeit – Zeitenwende oder Demokratie“, „Macbeth“, „Miranda“, „PREPARADISE sorry now“) und fünf Kurzfilme erarbeitet sowie mehrere Schauspielgrundlagenkurse gegeben.

Es spielen: Das Ensemble von SH2GO
Dauer: ca. 80 min
Eintritt: Regulär 12.- Ermäßigt 9.-
Die Bezahlung der Karten erfolgt an der Abendkasse.
Einlass ab 19:30, Vorstellungsbeginn 20:00

Website: https://www.shakespeare2go.de

Preparadise sorry now from Shakespeare2go on Vimeo.

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Dez
13
Fr
Uraufführung: GLÜCKLICH – Sehr kluge Comedy
Dez 13 um 20:00 – 22:00

Das Glück des Menschen ist, dass alle Menschen die Fähigkeit in sich tragen glücklich zu sein. Alle. Die Guten und die Schlechten auch. Ist das ungerecht?

Herr Glück erzählt von der schlimmsten Zeit seines Lebens, in der er sehr viel Pech hatte. Es geht um Mobbing am Arbeitsplatz, Zahnärzte, Alkohol, blaue Hochgeschwindigkeitskühe, Sexismus, die Sportschau, Seifenblasen, den HSV, Wärme-Pflaster, Spitznamen, Existenzsangst, Rolex, Schweißhände, Porsche und Blähungen, kurz: ums glücklich sein! Aber wie wird man das?

Mit furioser Phantasie, virtuos skurrilem Spiel und phantastisch weisem Humor wagt der Schauspieler Michael Ransburg in   seinem ersten Solo die Antwort.

 

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Dez
14
Sa
GLÜCKLICH – Sehr kluge Comedy
Dez 14 um 20:00 – 22:00

Das Glück des Menschen ist, dass alle Menschen die Fähigkeit in sich tragen glücklich zu sein. Alle. Die Guten und die Schlechten auch. Ist das ungerecht?
Herr Glück erzählt von der schlimmsten Zeit seines Lebens, in der er sehr viel Pech hatte. Es geht um Mobbing am Arbeitsplatz, Zahnärzte, Alkohol, blaue Hochgeschwindigkeitskühe, Sexismus, die Sportschau, Seifenblasen, den HSV, Wärme-Pflaster, Spitznamen, Existenzangst, Rolex, Schweißhände, Porsche und Blähungen, kurz: ums glücklich sein! Aber wie wird man das?

Mit furioser Phantasie, virtuos skurrilem Spiel und phantastisch weisem Humor wagt der Schauspieler Michael Ransburg in seinem ersten Solo die Antwort.

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Dez
17
Di
Die Flughunde – Impro für Alle! Offener Improworkshop!
Dez 17 um 19:00 – 21:30

Im Theater, auf der Bühne: Der offene Improworkshop für Alle! Ideal auch für Anfänger um mal ins Improtheater reinzuschnuppern, aber auch für Fortgeschrittene die mal wieder spielen wollen! Die Veranstaltung kostet 12 Euro! (Nicht 5 wie die Shows, die auch im neuem Jahr teurer werden)

Impro für Alle! Offner Improworkshop! @ Theater Verlängertes Wohnzimmer

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Dez
18
Mi
TVW Pub-Quiz
Dez 18 um 19:30 – 21:30

TVW Pub-QuizTVW Pub-Quiz

Die Haupstadt von Italien? Das Lieblingsgetränk des Yetis? Wer spielte in der Serie Tatort einen Schnodderkommissar?

Solche und andere Fragen erwarten Euch bei unserem interaktiven Kneipenquiz in unserem Theater. Durch das Programm führen die charmanten Moderatoren des TVW und Euch erwartet ein spielreicher Abend. Der Eintritt kostet 2 € und die Gewinner bekommen den Pott.

Macht mit und seid dabei!

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Jan
7
Di
Das offene Wohnzimmer
Jan 7 um 20:30 – 22:00

Das offene WohnzimmerDas offene Wohnzimmer

Die offene Bühne im Verlängerten Wohnzimmer. An jedem ersten Dienstag im Monat präsentiert unsere Gastgeberin und Moderatorin Eva Wunderbar Helden und Newcomer aus Comedy, Theater, Artistik, Musik, Slapstick, Zauberei, Poetry und Improvisation. Eingeladen sind alle, die auf der Bühne zeigen wollen, was in ihnen steckt. Profis feilen an ihren neuen Nummern und New-comer wagen ihre ersten Schritte.

Mit dabei ist wie immer das mittlerweile schon legendäre beste Publikum der Stadt.

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Jan
10
Fr
QUEERDOS VIOLENCE
Jan 10 um 20:00 – 22:00

QUEERDOS VIOLENCE

Spoken word theatre performance about violence within/against the Queer community.

English language performance without german translation.

We all have violence within us, whether pushed upon us with force, or soaked deep into our skin from childhood. Violence is an epidemic with no limits & no borders. It is cultural. It is learned. It manifests itself. It moves unstoppable, from battlefields to bedrooms. 

Queerdos Violence is comprised of individually written monologues spliced into a narrative around the home and the relationship between environment and violence. The staging, as well as the personal nature of the texts, invite the audience into an intimate atmosphere within which to ask themselves the following questions: what are the violent experiences that structure our lives as queer people? How do our past experiences affect our present? How does one deal with structural violence? What is our individual reaction to violent experiences?

The 80 minutes performance is an intersectional investigation of the theme of violence and its repercussion in queer culture, touching on complex topics such as domestic abuse, racism, rape culture, and BDSM, among others. Within each monologue, the audience is pulled into a snapshot from the performers’ own lives and invited to empathize and reflect. In turns gentle, seductive, and aggressive, the performance leads the audience to a moment of catharsis.

Ensemble: Alice Danger, Jenny Browne, Mr. Manic, Cat Jugravu,
Bogdan Georgescu, Debi Vaught-Thelin aka the Contessa
Direction: Catalin Jugravu
Dramaturgy: Petros Mandalos
Set Design: Luqua Bertini
Sound: Andrei Raicu
Costumes: Pinky Zimmermann
Lights&Tech: Tom Schwartz / Michal Andrysiak

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.