Jul
27
Fr
Misstrauen ist die Intelligenz der Benachteiligten II
Jul 27 um 20:00 – 22:00

Misstrauen ist die Intelligenz

Misstrauen ist die Intelligenz der Benachteiligten II

Wir schauen, aber wir sehen nichts. Wir sprechen, aber kommunizieren nicht.
Wir wissen, aber haben keine Ahnung. Wir hoffen, aber wir glauben nicht.
Wir verstehen, aber begreifen nichts. Wir besitzen alles, aber haben nur ein bisschen.
Wir bewegen uns pausenlos, aber wir kommen nicht an.
Wir leben und erleben nichts.

Shakespeare2Go begibt sich auf einen Streifzug durch unsere Leben.

>> MISSTRAUEN IST DIE INTELLIGENZ DER BENACHTEILIGTEN II <<

ist eine Collage aus Szenen und Kommentaren aus dem Alltag zwischen Privatheit und Gesellschaft, ein Kaleidoskop unserer Kultur. Die Hoffnung stirbt zuerst und das Lachen ist ein Weg – zurück zu uns. Denn wir sind die Menschen, die wir fürchten.

Mit dieser Fassung geht die bunte Szenencollage in die 2. Runde. Manch Altes bleibt bestehen und neue Szenen geben neuen Spice – rund um das Thema Liebe und dessen Verlangen, Verwirrungen, Verirrungen.

Es spielen:
Marieke Gester, Matthis Heinrich, Rahel Schöpenthau, Tristan Bumm, Julius Warmuth, Louise Debatin, Carlotta Schilke, Ann-Kristin Ziesemer, Tobias Neumann

Dauer: ca. 90 Minuten + Pause

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite von Shakespeare2Go und auf Facebook.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Jul
28
Sa
Operation Wüstensturm
Jul 28 um 20:00 – 21:00

Operattion Wüstensturm

Operation Wüstensturm

Ein Blick hinter die Kulissen des Bürgerkriegs

Nie wieder Krieg, das war ein Satz, der nach dem zweiten Weltkrieg oft ausgesprochen wurde. Und tatsächlich gab es eine Zeit, in der es auf dieser Welt keinen Krieg gab. Sie dauerte elf Tage. Seitdem gab es keinen Zeitraum, in dem nirgendwo auf dieser Welt ein militärischer Konflikt stattfand. Noch kennen wir diese Kriege zum Glück nur aus dem Fernsehen, doch trotz aller Bemühungen unserer Regierung werden diese Konflikte nicht weniger, sondern mehr. Gerade Deutschland gibt sich gerne als Vermittler und Stimme der Vernunft. Eine Stimme, die ungehört verhallt? Oder versteht Angela Merkel unter Vermittlung etwas anderes, als wir es tun? Fakt ist: Die Kriege werden nicht weniger. So auch in den Vereinigten Staaten von Cohdopia. Dort versuchen religiöse Terroristen den Präsidenten zu stürzen. Verschiedene Staaten, darunter auch Deutschland sind bemüht, die Situation zu entschärfen. Mit Erfolg?

Autor/Regisseur: Hendrik Paul

Die Mitspieler:
Johanna Remsberger: Fiona Maria Karagiannidou,
Manfred Imaldris Santhrop: Andreas Völker,
Adrianna Whitehouse: Nadine Pirchi,
Sedanora Dessatore: Stefanie Bergis

Dauer: ca. 60 Minuten, keine Pause

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Theatergruppe Spiegelsaal sowie auf Facebook.

Team Wüstensturm

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Aug
31
Fr
Klartexte – Ein Szenenkarussell
Aug 31 um 20:00 – 21:10

Plakat KlartexteKlartexte – Ein Szenenkarussell

“Ich sage doch, was ich meine. Oder zumindest meine ich, was ich sage. Und das ist dasselbe, weißt du.”

Warum sprechen wir immer in Rätseln? Was sind schon Worte?

Macht es uns glücklicher, nicht zu sprechen?

Ist Kommunikation die Lösung oder doch das Problem?

Figuren der klassischen Literatur von Fontane bis Tolstoy jonglieren zwischen Verstehen, Missverstehen und Nichtverstehen und machen sichtbar, was den Menschen zum Menschen macht.

Zum ersten Mal präsentiert Theater Federspiel ein Szenenkarussell, das diverse Stoffe der europäischen Literatur verwebt, umkrempelt und neu färbt. Dabei springen die Regisseurinnen als Teil des Ensembles mit auf das Karussell und wirbeln sowohl auf als auch hinter der Bühne durch verschiedenste Rollen.

TEXT + REGIE
Anita Brokmeier, Anna Clart, Philine Köln

ES SPIELEN
Steffen Aicheler
Behrad Beh Nezhad
Marie-Luise Böhm-Wagner
Anita Brokmeier
Anna Clart
Philine Köln

TEXTE FREI NACH
Emily Brontë – Lewis Carroll – Antoine de Saint-Exupéry – Theodor Fontane – E. T. A.
Hoffmann – Franz Kafka – Ovid – Leo Tolstoy

STÜCKLÄNGE: 70 Minuten (ohne Pause)

MEHR INFOS: https://www.theater-federspiel.com

Die Online-Registrierung zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Sep
1
Sa
Klartexte – Ein Szenenkarussell
Sep 1 um 20:00 – 21:10

Plakat KlartexteKlartexte – Ein Szenenkarussell

“Ich sage doch, was ich meine. Oder zumindest meine ich, was ich sage. Und das ist dasselbe, weißt du.”

Warum sprechen wir immer in Rätseln? Was sind schon Worte?

Macht es uns glücklicher, nicht zu sprechen?

Ist Kommunikation die Lösung oder doch das Problem?

Figuren der klassischen Literatur von Fontane bis Tolstoy jonglieren zwischen Verstehen, Missverstehen und Nichtverstehen und machen sichtbar, was den Menschen zum Menschen macht.

Zum ersten Mal präsentiert Theater Federspiel ein Szenenkarussell, das diverse Stoffe der europäischen Literatur verwebt, umkrempelt und neu färbt. Dabei springen die Regisseurinnen als Teil des Ensembles mit auf das Karussell und wirbeln sowohl auf als auch hinter der Bühne durch verschiedenste Rollen.

TEXT + REGIE
Anita Brokmeier, Anna Clart, Philine Köln

ES SPIELEN
Steffen Aicheler
Behrad Beh Nezhad
Marie-Luise Böhm-Wagner
Anita Brokmeier
Anna Clart
Philine Köln

TEXTE FREI NACH
Emily Brontë – Lewis Carroll – Antoine de Saint-Exupéry – Theodor Fontane – E. T. A.
Hoffmann – Franz Kafka – Ovid – Leo Tolstoy

STÜCKLÄNGE: 70 Minuten (ohne Pause)

MEHR INFOS: https://www.theater-federspiel.com

Der Online-Ticketverkauf zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Sep
4
Di
Das offene Wohnzimmer
Sep 4 um 20:30 – 22:30

Das offene WohnzimmerDas offene Wohnzimmer

Die offene Bühne im Verlängerten Wohnzimmer. An jedem ersten Dienstag im Monat präsentiert unsere Gastgeberin und Moderatorin Eva Wunderbar Helden und Newcomer aus Comedy, Theater, Artistik, Musik, Slapstick, Zauberei, Poetry und Improvisation. Eingeladen sind alle, die auf der Bühne zeigen wollen, was in ihnen steckt. Profis feilen an ihren neuen Nummern und New-comer wagen ihre ersten Schritte.

Mit dabei ist wie immer das mittlerweile schon legendäre beste Publikum der Stadt.

Der Online-Ticketverkauf zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Sep
7
Fr
Sehnsucht mit alles
Sep 7 um 20:00 – 22:00

Sehnsucht mit allesSehnsucht mit alles

Wie lauer Sommerregen,
Wie Kohlroulade auf Wanderschaft,
Wie Frieden zu Weihnachten,
Wie ein den Mundraum ergreifender Geschmack…

Ob besinnlich oder lustig, ob ernsthaft oder komisch, immer findet Dorothee Wendt den richtigen Ton, das Publikum in Schwingung zu bringen.

Die Chansonsängerin, Dorothee Wendt bereitet für Sie ein einmaliges Ereignis aus sehnsuchtsvoll groovenden Klängen des Bossa Nova und Tango. Eine Verführung zum Lachen und Träumen … eben: mit alles.

 

Wie es begann
Beeindruckt von Kraft und Intensität der bildhaft unaufdringlichen Texte von Kordula Völker, fragte Dorothee Wendt an, ob sie diese für ihr Projekt nutzen könne.

Beide Frauen wurden schnell handelseinig und die Arbeit begann.

Dorothee Wendt nahm Textzeile für Textzeile auseinander, stellte neu zusammen, kürzte und entlockte ihnen so Sehnsucht mit alles.

Dorothee Wendt
Sängerin, Interpretin, Autorin, Produzentin, Regisseurin und Dozentin im Fachbereich Kabarett. Im Sturm und Drang experimentierte sie mit Stimme und Wort, mit Musik und Klängen. 1999 gründete sie das Chansontheater, das dem Werk und Esprit singender, musizierender Künstlerinnen nachspürt. Ob Klassik oder Moderne, ob leichte Muse oder ernste Musik, Dorothee Wendt zeigt „mal lässig, mal lasziv aber immer authentisch“ (Der Tagesspiegel) neue Zusammenhänge. Ihre tiefe, entspannt kräftige, warme Stimme macht jeden Abend unvergessen.

Abwechslungsreiche Musik und Chansons sind eingebettet in Moderationen aus der Feder von Dorothee Wendt.

Das Stück dauert ca. hundert Minuten, mit einer Pause nach etwa einer Stunde.

Der Online-Ticketverkauf zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Sep
8
Sa
Sehnsucht mit alles
Sep 8 um 20:00 – 22:00

Sehnsucht mit allesSehnsucht mit alles

Wie lauer Sommerregen,
Wie Kohlroulade auf Wanderschaft,
Wie Frieden zu Weihnachten,
Wie ein den Mundraum ergreifender Geschmack…

Ob besinnlich oder lustig, ob ernsthaft oder komisch, immer findet Dorothee Wendt den richtigen Ton, das Publikum in Schwingung zu bringen.

Die Chansonsängerin, Dorothee Wendt bereitet für Sie ein einmaliges Ereignis aus sehnsuchtsvoll groovenden Klängen des Bossa Nova und Tango. Eine Verführung zum Lachen und Träumen … eben: mit alles.

 

Wie es begann
Beeindruckt von Kraft und Intensität der bildhaft unaufdringlichen Texte von Kordula Völker, fragte Dorothee Wendt an, ob sie diese für ihr Projekt nutzen könne.

Beide Frauen wurden schnell handelseinig und die Arbeit begann.

Dorothee Wendt nahm Textzeile für Textzeile auseinander, stellte neu zusammen, kürzte und entlockte ihnen so Sehnsucht mit alles.

Dorothee Wendt
Sängerin, Interpretin, Autorin, Produzentin, Regisseurin und Dozentin im Fachbereich Kabarett. Im Sturm und Drang experimentierte sie mit Stimme und Wort, mit Musik und Klängen. 1999 gründete sie das Chansontheater, das dem Werk und Esprit singender, musizierender Künstlerinnen nachspürt. Ob Klassik oder Moderne, ob leichte Muse oder ernste Musik, Dorothee Wendt zeigt „mal lässig, mal lasziv aber immer authentisch“ (Der Tagesspiegel) neue Zusammenhänge. Ihre tiefe, entspannt kräftige, warme Stimme macht jeden Abend unvergessen.

Abwechslungsreiche Musik und Chansons sind eingebettet in Moderationen aus der Feder von Dorothee Wendt.

Das Stück dauert ca. hundert Minuten, mit einer Pause nach etwa einer Stunde.

Der Online-Ticketverkauf zu dieser Veranstaltung ist geschlossen.

Sep
11
Di
Treff.punkt
Sep 11 um 19:00 – 21:30

Treff.punkt

Das Theaterforum im Wohnzimmer

An jedem 2. Dienstag im Monat treffen sich hier Theaterinteressierte, um sich auszutauschen, zu fachsimpeln, zu spielen und um Spaß zu haben.

Das Ziel des Treff.punkts ist es, mit Eigenideen und vereinter Power, ein Theaterstück zu erarbeiten und dieses zur Bühnenreife zu bringen.

Eingeladen ist jeder, der sich für das Thema Theater interessiert. Seien es Schauspieler, Regisseure, Autoren, Kulissenbauer, Maske oder oder oder… und egal ob Amateur oder Profi… wichtig ist der Spaß an der Sache.

Der Eintritt ist frei!

Sep
14
Fr
Nick Edwards, Schatzjäger
Sep 14 um 20:00 – 21:45

Nick Edwards, SchatzjägerNick Edwards, Schatzjäger

Nick Edwards, der professionelle Schatzjäger, wird von dem reichen, französischen Geschäftsmann Maurice Louiverne auf eine Mission geschickt, um einen verschollenen Schatz seines Großvaters zu finden. Dummerweise macht sich auch Nicks Ex-Verlobte Jenny Larson auf die gleiche Suche. Und noch dazu kommt, dass sich sein Auftraggeber nicht davon abhalten lassen will, sich mit auf die Suche zu begeben. Bald schon hat er alle Hände voll zu tun, um das Abenteuer zu bestehen.

Die DreamTeamer Hörspieler präsentieren das große Abenteuer Live-Hörspiel.

Mit dem Ensemble der DreamTeamer Hörspieler
Buch und Regie: Andy Suess
Dauer ca. 90 Minuten + Pause

Die DreamTeamer auf Facebook
Zur Webseite

Das Hörspiel-Theater aus Berlin

Hörspiele für die Fantasie

Seit 2012 stehen die DreamTeamer auf der Bühne und repräsentieren damit das größte, private Live-Hörspiel Ensemble Deutschlands.

Mehrere ausverkaufte Vorstellungen und ein durchweg positives Feedback der Zuschauer spricht für die einmalige Darbietung des Ensembles.

Hörspiele hören, sehen und erleben

Das ist das Gruppenprinzip der DreamTeamer Hörspieler und diese bringen die Emotionen der live aufgeführten Stücke durch die Ohren in die Herzen des Publikums. Eindrucksvoll beweisen die Sprecher auf der Bühne, dass sie echte Profis sind und entführen den Zuschauer in eine Fantasiewelt, getragen durch Stimmen, Geräuschen, Atmosphäre und Schauspiel.

Lassen auch sie sich entführen in die fantasiereichen Geschichten der DreamTeamer Hörspieler und sehen sie ein Live-Ereignis, dass es so noch nicht in Deutschland gegeben hat.