Dieses Event ist vorbei

SCHMERZEN. SPRECHEN. NICHT. (Ausverkauft)

Start
17. Oktober 2020 20:00
Ende
17. Oktober 2020 21:00
Addresse
Theater Verlängertes Wohnzimmer, Frankfurter Allee, Berlin, Deutschland   Karte anzeigen
Ermäßigt
Wenn Sie Schüler, Student sind oder den Berlin-Pass haben, geben Sie im Warenkorb bitte den Gutscheincode "Schmerzen" ein.

12,00 inkl. MwSt.

Nicht vorrätig

Status

Es sind keine Karten mehr verfügbar.

14 Verkauft

Event Details

Auf den ersten Blick mögen wir uns frei fühlen in unseren Köpfen und Körpern, in den Dingen, die wir sagen und tun. Doch unser Empfinden, Denken und Handeln sind geprägt durch die Gesellschaft, in der wir leben, und durch die Sprache, mittels derer wir kommunizieren.
SCHMERZEN. SPRECHEN. NICHT. erzählt von einem weiblichen Ich, dem dies schrittweise bewusst wird. Am Anfang steht dabei ein unbestimmter Schmerz, der in keine begrifflichen Schubladen passen will. Nach und nach entpuppt sich dieses diffuse Leiden jedoch als beklemmendes Gefangensein in starren Geschlechterkonzepten und ritualisierten Abläufen von Sexualität. Konventionen, die aufgrund ihrer Allgegenwart unsichtbar geworden sind, dadurch jedoch umso bedrückender wirken. Im Spannungsfeld zwischen Sprech- und Tanztheater vollzieht sich ein Ringen um individuelle Ausdrucksweisen jenseits dieser Grenzen, eine Suche nach Worten und Gesten, mit denen es gelingen kann, aus patriarchalen Zuschreibungen auszubrechen.

Mit: Therese Banzhaf, Larissa Brettingham-Smith, Rita Macedo Rocha, Elisa Serauky

Konzept und Regie: Jingyun Li
Choreografie: Therese Banzhaf
Musikalische Einrichtung: Max Herrchen
Kostüme: Ada Nnoir
Dramaturgie: Marco Aulbach
Produktion: Jana Haberkern